NEU Bullfrog Tao! Jetzt online!
Outdoor Bullfrog Akito - stylisches Draußenwohnzimmer
Fragen? +49 36 434 / 685 307

Bauhausstil

2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Freischwinger Stuhl Bauhaus Weimar mit Armlehnen
Freischwinger Stuhl Bauhaus Weimar
Der Design Experte für Bauhaus ist ohne Frage L&C Stendal, der mit seiner langjährigen Erfahrung wunderschöne Möbel im Bauhaus Stil abliefert. Der Freischwinger Stuhl Weimar ist an die frühen Entwürfe der Gebrüder Rasch angelehnt. Die...
283,00 € *
2 von 2

Der Bauhausstil – formschön und pragmatisch

Der traditionelle Bauhausstil ist geprägt von Reduktion und Pragmatismus. Weg von Ornamenten und Verzierungen hin zu einem schnörkellosen, geradlinigen Design – das ist die Devise des Bauhaus-Designs. Als Materialien dominieren Glas, schwarzes Leder, Sperr- oder Schichtholz und verchromtes Stahlrohr. Wohnungen und Einrichtungsgegenstände im Bauhausstil zeichnen sich durch eine schlichte, zurückgenommene und hochwertige Ästhetik aus.

Form follows Function – Möbel im Bauhausdesign

Die Funktion einzelner Möbelstücke und Designobjekte ist im Bauhaus formgebend. Der Designleitsatz „Form follows Function“, dt. „Die Form folgt der Funktion“ wird somit im Bauhaus neu belebt. Aber nicht nur die Funktion, sondern auch die Eigenschaften des verwendeten Materials prägen die Ausführung der Bauhaus-Möbel. Das verwendete Holz – meist Schicht- oder Sperrholz – ist leicht formbar und sparsam im Gebrauch. Aus ihm sind die organisch geformten Stühle und Tische gefertigt.

Glas und verchromtes Stahl – Die Bauhaus-Materialien

Die für das Bauhaus typisch geschwungene Linie findet sich auch in den verchromten Stahlrohrfüßen der freischwingenden Stühle und Sessel wieder. Was für ein komfortables Sitzgefühl sorgt, ist ursprünglich entstanden aus dem Pragmatismus der Materialreduktion. Stahlrohr verfügt über Eigenschaften wie hohe Tragfähigkeit, niedrige Rohstoffkosten, geringes Gewicht und eben eine gute Formbarkeit. Zudem machten die gebogenen Formen zusätzliche Arbeitsschritte wie das Schweißen überflüssig. Diesem ökonomischen Gestaltungsgrundsatz verdanken die Bauhausmöbel ihr Design, das sie häufig wie aus einem Guss wirken lässt.

Wagenfeld, van der Rohe und Breuer - Designklassiker im Bauhaus

Glas wird im Bauhaus vor allem bei Tischen und Lampen eingesetzt. Besonders beliebter Designklassiker ist die Wagenfeldlampe, die die Materialien Glas und in dem Fall vernickeltes Metall formschön in sich vereint. Die Verwendung von Glas bei Tischplatten stellt den Bezug zur damaligen Architektur her, welche Glas und Stahl bei der Erbauung neuer Gebäude präferierte. Den Dauerbrenner Stahlrohr finden wir bei Bauhaus-Klassikern wie dem Bacelona Chair von Mies van der Rohe, den Wassily Stuhl oder den funktionalen Stahlrohrtischen von Marcel Breuer.

Der traditionelle Bauhausstil ist geprägt von Reduktion und Pragmatismus. Weg von Ornamenten und Verzierungen hin zu einem schnörkellosen, geradlinigen Design – das ist die Devise des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Bauhausstil – formschön und pragmatisch

Der traditionelle Bauhausstil ist geprägt von Reduktion und Pragmatismus. Weg von Ornamenten und Verzierungen hin zu einem schnörkellosen, geradlinigen Design – das ist die Devise des Bauhaus-Designs. Als Materialien dominieren Glas, schwarzes Leder, Sperr- oder Schichtholz und verchromtes Stahlrohr. Wohnungen und Einrichtungsgegenstände im Bauhausstil zeichnen sich durch eine schlichte, zurückgenommene und hochwertige Ästhetik aus.

Form follows Function – Möbel im Bauhausdesign

Die Funktion einzelner Möbelstücke und Designobjekte ist im Bauhaus formgebend. Der Designleitsatz „Form follows Function“, dt. „Die Form folgt der Funktion“ wird somit im Bauhaus neu belebt. Aber nicht nur die Funktion, sondern auch die Eigenschaften des verwendeten Materials prägen die Ausführung der Bauhaus-Möbel. Das verwendete Holz – meist Schicht- oder Sperrholz – ist leicht formbar und sparsam im Gebrauch. Aus ihm sind die organisch geformten Stühle und Tische gefertigt.

Glas und verchromtes Stahl – Die Bauhaus-Materialien

Die für das Bauhaus typisch geschwungene Linie findet sich auch in den verchromten Stahlrohrfüßen der freischwingenden Stühle und Sessel wieder. Was für ein komfortables Sitzgefühl sorgt, ist ursprünglich entstanden aus dem Pragmatismus der Materialreduktion. Stahlrohr verfügt über Eigenschaften wie hohe Tragfähigkeit, niedrige Rohstoffkosten, geringes Gewicht und eben eine gute Formbarkeit. Zudem machten die gebogenen Formen zusätzliche Arbeitsschritte wie das Schweißen überflüssig. Diesem ökonomischen Gestaltungsgrundsatz verdanken die Bauhausmöbel ihr Design, das sie häufig wie aus einem Guss wirken lässt.

Wagenfeld, van der Rohe und Breuer - Designklassiker im Bauhaus

Glas wird im Bauhaus vor allem bei Tischen und Lampen eingesetzt. Besonders beliebter Designklassiker ist die Wagenfeldlampe, die die Materialien Glas und in dem Fall vernickeltes Metall formschön in sich vereint. Die Verwendung von Glas bei Tischplatten stellt den Bezug zur damaligen Architektur her, welche Glas und Stahl bei der Erbauung neuer Gebäude präferierte. Den Dauerbrenner Stahlrohr finden wir bei Bauhaus-Klassikern wie dem Bacelona Chair von Mies van der Rohe, den Wassily Stuhl oder den funktionalen Stahlrohrtischen von Marcel Breuer.

Zuletzt angesehen